Die Intimchirurgie ist ein sehr spezielles und privates Anliegen. Obwohl wir in einer Zeit moderner Aufklärung leben, stellen wir fest, dass Eingriffe in der Intimsphäre für viele Patienten/innen mit Scham behaftet und heikel sind. In der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie sind die meisten dieser Eingriffe ästhetischer Natur, sie können aber auch medizinische Gründe haben. Wir klären Sie gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die Möglichkeiten auf. Im Bereich der Intimchirurgie gibt es unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten:

Schamlippenverkleinerung
(Verkleinerung der inneren Schamlippen)

Die Verkleinerung der inneren Schamlippen ist die am meisten nachgefragte Operation. Gerade nach einer oder mehreren Geburten möchten viele Frauen gerne ihre Schamlippen verkleinern. Körperliche Beschwerden, wie Schmerzen beim Radfahren, Joggen oder Geschlechtsverkehr, können durch eine Korrektur der Schamlippen ebenfalls beseitigt werden. Ein im Verhältnis kurzer Eingriff, der dem Wunsch entspringt, dass die inneren Schamlippen von der äußeren verdeckt sind, was gerade in der heutigen Zeit der Intimrasur deutlicher als früher zum Vorschein kommt. In den meisten Fällen entscheiden sich Patientinnen tatsächlich aus ästhetischen Gründen für eine Korrektur.

Die operative Schamlippenverkleinerung dauert etwa 30 Minuten und wird mit einer lokalen Betäubung durchgeführt. Die zu entfernende Hautmenge wird vorher exakt ausgemessen und samt Schwellkörperanteil mit Hilfe eines Lasers entfernt. Die Nähte der Wunde lösen sich nach einiger Zeit selbst auf und müssen nicht gezogen werden.

Im Übrigen können auch zu kleine Schamlippen das Selbstbewusstsein der Frau senken und so ein negativer Einfluss auf das Sexualleben sein. Die Schamlippenvergrößerung ist ein kleiner nichtoperativer Eingriff, bei dem der Patientin vorsichtig Eigenfett entnommen, speziell aufbereitet und an der entsprechenden Stelle injiziert wird. Diese Methode kommt ohne größere Schnitte aus und ist nach dem Eingriff gut mit Sitzbädern mit Kamille zu behandeln. Auch hierzu können wir Sie gerne unverbindlich in der Westfalenklinik beraten.

Schamhügelverkleinerung

Verdickte Schamhügel sind häufig die Folge von hormonellen Verschiebungen der Wechseljahre oder von Übergewicht. Unser Team aus spezialisierten Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie bietet mit der Schamhügelverkleinerung eine Methode, die mit einer Hautstraffung kombiniert werden kann und so zu einem ästhetisch schönen Intimbereich führt.

Die operative Schamhügelverkleinerung dauert etwa 30 Minuten und wird je nach Aufwand und Wunsch der Patientin mit lokaler Betäubung, im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchgeführt. Durch einen kleinen Schnitt im Schambereich wird überschüssiges Fett abgesaugt und der Schamhügel verkleinert.

Benefits unserer Intimchirurgie 

  • Deutlich verbessertes Wohlgefühl in der eigenen Haut
  • Positive Auswirkungen auf Selbstbewusstsein und selbst wahrgenommene Attraktivität
  • Wiederherstellung von Körperproportionen nach Schwangerschaft oder anderen hormonbedingten körperlichen Veränderungen
  • Behandlung von Schmerzen im Schambereich im Zuge von Sport, Sexualverkehr und anderen Aktivitäten
Infos anfordern Erstberatung vereinbaren

Intimchirurgie einfach finanzieren

Wussten Sie schon, dass Sie bei uns Ihren Behandlungswunsch einfach und bequem online finanzieren können? Schon ab 0,0% eff. Jahreszins. MEDIPAY macht’s möglich!

Kurzüberblick: Intimchirurgie

Dauer

etwa 45 bis 60 Minuten

ART DER BETÄUBUNG

lokal oder Dämmerschlaf

schmerzen

gering

AUFENTHALT

meist ambulant

gesellschaftsfähig

nach ca. 7 bis 10 Tagen

NARBEN

praktisch keine

HALTBARKEIT

dauerhaft

Kosten

ab 2.300€

Finanzierung

möglich ab 0,0% eff. Jahreszins

 

“Ästhetische Eingriffe im Intimbereich sind äußert privat und nicht selten mit viel Schamgefühl behaftet. Dabei können wir Patientinnen häufig recht einfach helfen.”

Dr. med. Uwe Herrboldt
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Uwe Herrboldt
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Unser ganzes Team. Spezialisiert auf ästhetische Chirurgie. Hier kennenlernen!

Warum zu uns in die Westfalenklinik?

Persönlich und vertraut

Immer in Ihrer Nähe. Immer erreichbar, wenn Sie uns brauchen. Ihr persönlicher Ansprechpartner begleitet Sie von der Erstberatung bis zur abschließenden Kontrolluntersuchung. Wie eine beste Freundin - nur eben mit allem ausgestattet, was Sie für eine sichere und erfolgreiche Behandlung brauchen. Dabei dürfen Sie auch Jahre nach der Behandlung noch auf unseren Rat vertrauen.

Einfühlsam und kompetent

Für uns ist das wichtigste, dass Sie sich wohlfühlen. Entsprechend sorgsam gehen wir mit Ihrem Anliegen um. Erst wenn wir Ihre Vorstellungen kennen und Sie richtig verstanden haben, können wir beginnen Ihren Behandlungswunsch umzusetzen. Mit all unserer Kompetenz aus jahrzehntelanger Spezialisierung. Und mit der größtmöglichen Sensibilität, die Sie erwarten dürfen.

Erfahren und leidenschaftlich

Bei uns gibt es keine halben Sachen. Wir konzentrieren uns voll auf die ästhetische Chirurgie und verwenden jeden Tag unsere ganze Energie, damit unsere Patienten strahlen dürfen. Wir sind ein seit vielen Jahren eingespieltes Team: Damit jeder Handgriff sitzt und jede Entscheidung zu den bestmöglichen Resultaten führt.

Immer mit einem Lächeln zu einem strahlenden Ergebnis

Wir verspüren täglich viel Freude bei dem, was wir tun. Menschen zu einem neuen, vielleicht besseren "Ich" verhelfen zu dürfen, verschafft tiefe Befriedigung. Davon wollen wir zurückgeben und Sie glücklich machen: mit einem strahlenden Lächeln vor, während und nach Ihrer Behandlung in der Westfalenklinik Dortmund.

Wir beraten Patientinnen auch zur G-Punkt-Intensivierung, einer Schamlippenrekonstruktion, Schamlippenvergrößerung oder einer Wiederherstellung des Jungfernhäutchens.

Logischerweise fragen viele Patientinnen nach dem Schmerzempfinden und dem Risiko eines Eingriffs in der Intimchirurgie. Wir können Ihnen versprechen, dass die intimchirurgischen Behandlungen, alle relativ schmerzarm und risikoarm sind. Eine lokale Anästhesie sorgt dafür, dass Sie während des Eingriffs nichts spüren, und Narben sind in der Intimchirurgie generell nur gering sichtbar. Auf Wunsch der Patientin kann auch ein Dämmerschlaf erfolgen.

Das Gefühl für Ästhetik lässt sich nicht erlernen: Entweder Ihr behandelnder Arzt besitzt diese Fähigkeiten oder er / sie sollte die Finger von solchen Eingriffen lassen. In einem ausführlichen Beratungsgespräch werden wir Ihren intimen Wunsch in ein Behandlungskonzept umsetzen. Gute Intimchirurgie basiert zum einen auf einer langjährigen Berufserfahrung aber immer auf einer entwickelten Gabe für Ästhetik.

FAQ: Häufige Fragen zu unseren intimchirurgischen Eingriffen

Mit welchen Begleiterscheinungen muss ich bei einer Schamlippenverkleinerung rechnen?

Nach der Schamlippenverkleinerung schwellen diese an. Sitzbäder mit Kamille sind sehr effektiv und daher ratsam.

Wie lange bin ich im Zuge einer Schamlippenverkleinerung in der Klinik?

In der Regel können Sie die Klinik am Tag des Eingriffs verlassen.

Wie sollte ich mich nach einer Schamlippenverkleinerung verhalten?

Sitzbäder mit Kamille sind zur besseren Wundheilung sinnvoll. Vermeiden Sie in den ersten vier Wochen Geschlechtsverkehr und Sport, insbesondere Fahrrad fahren und reiten.

Mit welchen Begleiterscheinungen muss ich bei einer Schamhügelverkleinerung rechnen?

Schwellungen, Taubheitsgefühle und Blutergüsse sind möglich.

Wie lange dauert mein Klinikaufenthalt nach einer Schamhügelverkleinerung?

In der Regel können Sie die Klinik am Tag des Eingriffs verlassen, in Kombination mit einer Straffung rechnen Sie bitte mit einer Übernachtung.

Wie sollte ich mich nach einer Schamhügelverkleinerung verhalten?

Tragen Sie in den ersten sechs Wochen nach dem Eingriff einen Kompressionsmieder um eine gleichmäßige Schrumpfung der Haut zu gewähren. Verzichten Sie in der ersten Woche auf Geschlechtsverkehr und vermeiden Sie Sport und schwere körperliche Anstrengungen in den ersten beiden Wochen nach dem Eingriff.

Marie, 24 Jahre, aus Unna

Für mich war es die beste Einscheidung meines Lebens und ich bin suuuper glücklich:) Das ganze Team in der Westfalenklinik war total spitze und Dr. Herrboldt einfach ein richtig guter Operateur.

Jessica, 29 Jahre, aus Bochum

Mega Ergebnis! Die ersten Tage nach der OP haben mir zwar ganz schön zu schaffen gemacht. Und ich habe ein bisschen länger gebraucht, bis ich wieder auf den Beinen war. Aber genau in dieser Zeit hatte ich immer eine hilfsbereite, herzliche und fachlich großartige Betreuung an meiner Seite. Ich kann Euch echt nur weiterempfehlen.

Westfalenklinik_Dortmund_Beratung_
Westfalenklinik_Dortmund_Wartebereich_
Westfalenklinik_Dortmund_OP-Bereich_